Samstag, 21. Januar 2012

Ich wurde getaggt

von Helga alias Lausi  http://lausiskleinenaehwelt.blogspot.com/ - nanu, dachte ich, was ist das denn?


Zuerst habe ich überlegt, ob ich mitmache... aber es ist ja eine gute Chance für neue Blogs zu neuen Lesern zu kommen. Deshalb möchte ich weiter"taggen"...

Dann will ich zuerst einmal die Regeln erklären:

Die Regeln des Taggen's


1. Verlinke die Person, die dich getaggt hat.
2. Beantworte die Fragen, die gestellt worden sind.
3. Tagge anschließend 5 weitere Leute
4. Gib den Leuten Bescheid, die getaggt wurden.
5. Stelle 11 Fragen an die Leute, die getaggt wurden.


Ich tagge dann 
Evi  

Bibi


Nina

Sabine

und frage euch:

1. Was ist dein liebstes Hobby?
2. Hast du genug Zeit für deine Hobbies?
3. Mit welchen drei positiven Eigenschaften würdest du dich beschreiben?
4. Welche Eigenschaft magst du an dir nicht so besonders?
5. Welches ist dein Lieblingsbuch?
6. Und welches dein Lieblingslied?
7. Kochst du gerne?
8. Wie sieht es in deiner Handtasche aus?
9. Hast du einen großen Traum, den du dir gern erfüllen würdest?
10. Wo möchtest du gern unbedingt noch hin?
11. Verrätst du mir deine ehrliche Meinung über meinen Blog?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und hoffe, ihr macht mit.


Und nun werde ich Helgas  Fragen ehrlich beantworten.


1. Welches Buch liest du gerade?
"Mache einen Anfang mit Digitalisieren"
Embird Handbuch, geschrieben von Emmy Werkmann, Holländerin

2. Wie heißt dein absoluter Lieblingsfilm?
Bridget Jones
Schokolade zum Frühstück

3. Frühaufsteher oder Langschläfer?
Eindeutig Eule, aber ich muss
gezwungenermaßen früh aufstehen.

4. Kaffee oder Tee?
Morgens als erstes eine Tasse Kaffee,
über den Tag aber Kaffee und Tee. 

5. Bist du genervt, dass ich dich getaggt habe? :-))
Ehrlich gesagt: Nicht direkt genervt,
aber ich mache nicht wirklich gern mit bei solchen Spielchen
es ist schwierig, diese weiterzugeben
und zeitaufwändig
will aber wie du kein Spielverderber sein, Helga. 

6. Kannst du dich noch an deinen 1. Kuss erinnern?
Ja. 

7. Deine Lieblingsfarbe?
Petrol

8. Welchen Song hattest du heute im Kopf?
keinen, um mich herum ist es heute still - schön!

9. Hast du Kinder?
Ja.

10. Wenn ja, wie viele?
3 - eins ist leider totgeboren

11. Hast du alle 10 Fragen ehrlich beantwortet?
Natürlich! ;o) 

Liebe Grüße,  Bine 



Montag, 16. Januar 2012

Ich möchte so gern...

... diese wunderschöne Tasche gewinnen, die im Blog von Denise Nähkästchen verlost wird:




Aus ihrem Dawanda-Shop habe ich mir eine tolle Stickdateiserie gekauft und damit ein Bauchtuch für eine werdende Mami bestickt und genäht.


Die Füßchen stammen aus der Stickserie von Denise, die Schrift habe ich selbst dazu digitalisiert. Gestickt habe ich mit einem Silbergarn Madeira Metallic 40er Stärke auf schwarzem Jersey. Ich hatte zuerst Bedenken, weil die Metallicgarne gern reißen, aber die Datei lies sich super sticken und das fertige Tuch sieht richtig gut aus. Meine Kundin war begeistert. 

Die Stickdatei findet ihr hier: http://www.xn--art-denise-nhkstchen-mzbc.de/epages/62025477.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62025477/Products/Stick-10

Danke, liebe Denise und schön, dass du jetzt auch in unserer Facebookgruppe bist.

Das Schnittmuster für das Bauchtuch habe ich nach Kundenmaßen anhand dieser Anleitung angefertigt:
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=144&t=39725

Es ist auch noch ein zweites Tuch entstanden, ebenfalls mit einem Muster von Denise, die Schrift habe ich wieder selbst hinzu designed.






Sonntag, 15. Januar 2012

Wenn es draußen kälter wird...

... dann bin ich dafür gewappnet:




Dies ist mein neuer Mützen-Hut.


Den Stoff hab ich mir von der Kreativmesse Wiesbaden mitgebracht. 


Hach, war das ein schöner Tag - von 10 bis zum Toresschluss 18 Uhr bin ich durch die Hallen scharwenzelt, hab viele schöne Eindrücke mitgebracht und auch volle Taschen - aber eine leere Geldbörse ;o)






Die Blume oben ist aus dem braunen Stoff herausgeschnitten und in freier Maschinensticktechnik aufgestickt.


Sie wurde vor dem Zusammennähen der Stoffteile aufgestickt. Ich habe sie mit einer Stecknadel auf dem Mützendeckel fixiert, dann habe ich alles auf ein Stück ausreißbares Vlies gelegt. 


Bei meiner Nähmaschine habe ich nun den Transporteur versenkt, Stickgarn eingelegt und dann die Ränder der Blume gestickt. Nach den ersten paar Stichen habe ich die Nadel entfernt.



Probiert es aus, es ist ganz einfach: Legt ein Stück Vlies unter den Stoff, spannt beides in einen entsprechend großen Rahmen (auch ein Holzstickrahmen tut es), versenkt den Transporteur eurer Nähmaschine und legt los.

Keinen Rahmen zur Hand? Es geht auch ganz ohne, ihr müsst den Stoff einfach nur gut führen. 

Wichtig ist, nicht zu langsam zu sticken und auch nicht zu zögerlich, sonst werden die Stiche zu eckig und zu lang. Am besten einfach drauf los rattern und erst mal an einem Stoffrest üben. 






Leider ist mir dies nicht so gut gelungen, die Stickerei ist etwas eckig geworden. Der Stoff war so knubbelig und ich konnte ihn nur ganz schlecht führen. Bei glatten Stoffen geht das besser. 

Trotzdem mag ich mein neues grünes Käppi.

In diesem Video wird die Technik super erklärt - toll was man aus kleinen Stofffitzelchen zaubern kann !


Dies ist ein geniales Buch, um die Technik zu lernen:

http://buecher.topp-kreativ.de/Handarbeiten/Naehen/Das-etwas-andere-Naehbuch.html?gclid=COTNofmBvK0CFce-zAodYW2EBA





Dienstag, 3. Januar 2012

Frohes neues Jahr 2012



Ein Jahr ist nichts, wenn du’s verputzt,
 ein Jahr ist viel, wenn du es nutzt.



Hallo ihr Lieben!



Wieder ist ein Jahr vergangen, das gefüllt war mit schönen und weniger schönen Erinnerungen, vielen arbeitsreichen Tagen aber auch Momenten des Zur-Ruhe-Kommens - jeder von euch hat bestimmt sein eigenes Resümee gezogen am Sylvesterabend und sich für 2012 Träume ausgemalt und neue Vorsätze gefasst. 


Ich wünsche euch alles Liebe und Gute für das neue Jahr, viel Gesundheit und Glück und dass eure Träume und Vorsätze Wirklichkeit werden. 


Herzliche Grüße, Bine 

Den kleinen Wandbehang habe ich einer Person genäht und bestickt, die mir im letzten Jahr viel geholfen und beigestanden hat. 

Carpe diem - Nutze den Tag

Das soll mein Motto für 2012 sein.