Josephs Coat Technique im Stempelstammtisch September


Eine farbenfrohe Technik: die Josephs Coat Technique


Im Stempelstammtisch September haben wir mit dem Stempelset Vintage Leaves und den Framelits Formen Laub schöne farbenfrohe Herbstkarten und Leckereien-Tüten gebastelt.

Die Josephs Coat Technique wurde nach dem bunten Mantel von Joseph aus dem Alten Testament benannt (Coat = Mantel).

Diese Technik eignet sich besonders für herbstliche Motive und die Herbstfarben gelb, orange, rot, grün. Aber natürlich können auch andere Farben und Motive  zum Einsatz kommen. Traditionell wird meist noch blau mitverarbeitet. 

Weiter unten findest du den Link zum PDF mit der Anleitung zur Technik und den beiden Projekten. 



Benötigtes Material für die Technik
Farbkarton weiß
Fingerschwämmchen, Schwämme, Farbwalze
Embossingbuddy, Versamark Tinte, Embosssingpulver klar, Erhitzungsgerät
Stempel, Stempelkissen


Das Prinzip ist ganz einfach: 

Farbkarton in bunten Farben einfärben  
Motiv mit Versamarktinte aufstempeln
 klar embossen und damit Farbe versiegeln  
dunkle Farbe darüber wischen oder rollen überschüssige Farbe mit Tuch abwischen.


Weißen Farbkarton mit Schwämmchen in hellen Farbtönen einfärben, dabei möglichst kleine Farbflecken gestalten und unregelmäßig arbeiten, damit das spätere Motiv mehrere  Farbnuancen erhält.


Den Embossingbuddy über den Karton reiben, das Motiv mit Versamarktinte aufstempeln. Klares Embossingpulver aufstreuen, überschüssiges Pulver abschütteln. Arbeite am besten über einem Blatt Papier, dann kannst du das überschüssige Pulver wieder zurück ins Döschen füllen.


Mit dem Erhitzungsgerät embossen, d. h. vorsichtig erhitzen, bis das Pulver schmilzt.


Nun entweder mit einem Schwamm oder einer Farbwalze eine dunklere Farbe auf das gesamte Papier auftragen. Die embossten Motive nehmen die dunkle Farbe nicht auf und treten hell hervor.



Nach dem Trocknen der Farbe mit einem weichen Tuch vorsichtig über den Karton reiben und so eventuelle Farbreste von den embossten Motiven entfernen.


Motive ausschneiden, ausstanzen oder mit Framelits durch die BigShot kurbeln und als Verzierung für Karten, Boxen usw. verwenden. 


 

Viel Spaß und buntes Basteln wünscht dir
Bine 

Ich habe die Anleitung für die Technik und auch die beiden Herbst-Stammtisch-Projekte in einer PDF zusammengefasst, die du dir hier herunterladen kannst. Die Seite ist so gestaltet, dass du sie dir ausdrucken und passend für ein Project Life Album und dessen passende Hüllen oder einen DIN A5 Ordner zuschneiden kannst. 

 

Die Herbstkarte und die Leckereientüte habe ich folgendermaßen gearbeitet:

Benötigtes Material für die Karte und die Tüte
Farbkarton farngrün, flüsterweiß und vanille pur
Stempelsets Vintage leaves, Labeler Alphabet, Bannerweise Grüße, Herbstgrüße
Stempelkissen glutrot, melonensorbet, ockergelb, currygelb, farngrün, olivgrün
Framelits Formen Laub und Leckereientüte
Prägeform Blättermeer, BigShot incl. Zubehör
Stanze Klassisches Etikett, Schneidebrett, Schere, Kleber, Dimensionals, Klebeband
Bänder, z. B. Juteband, Satinband, Metallic-Flair, Leinenfaden
Strass -  und Perlenschmuck



Anleitung Karte:


Eine Grundkarte in farngrün in Größe 14,85 x 21 cm zuschneiden und mittig bei 10,5 cm falten. Aus vanille pur einen Aufleger in Größe von 14,3 x 10 cm zuschneiden und mit der Prägeform Blättermeer prägen. Auf die Grundkarte kleben. Juteband 2 x in Kartenbreite 10,5 cm zuschneiden und mit Klebeband aufkleben. Über die Nahtstelle ein Satinband mit Klebeband kleben.

Herbstgruß auf farngrünen Karton stempeln und mit der Stanze Klassisches Etikett ausstanzen, auf die Bänder kleben.

Drei bunte Herbstblätter, die mit der Josephs Coat Technique gestaltet wurden (Anleitung separat) auf die Karte kleben, dabei teilweise mit Dimensionals arbeiten. Mit Leinenfarben, Garn Metallic flair und Strass verzieren. 



Anleitung Leckereientüte:


Für die Tüte aus farngrünem Karton beide Tütenteile aus dem Framelitsset Leckereientüte auskurbeln, dann die Teile zunächst mit der Prägeform Blättermeer prägen und anschließend mit Klebeband zusammenkleben.

Ein Juteband um die Tüte kleben, die Enden liegen dabei jeweils auf der Vorderseite. Sie werden durch das Etikett verdeckt.

Bunte Herbstblätter, die mit der Josephs Coat Technique gestaltet sind, aufkleben.

Ein Etikett in vanille pur ausstanzen (im Set Leckereientüte enthalten) und mit bunten Blättermotiven bestempeln.

Auf farngrünen Karton die Worte „Hallo“ (Bannerweise Grüße) und HERBST (Labeler Alphabet) in olivgrün stempeln. Das Wort Hallo mit der Stanze Klassisches Etikett ausstanzen und auf das Etikett kleben. Das Wort HERBST mit der Schere in einzelne Buchstaben zerschneiden und mit halbierten Dimensionals aufkleben. Etikett und Garn Metallic flair auf die Tüte kleben. Mit einer Perle verzieren.

Viel Spaß!

Als ich den Stammtisch vorbereitet habe, war es übrigens noch einer dieser wunderbaren heißen Spätsommertage. Nach dem Abkühlen im Pool - so heiß war es nämlich noch in diesem September - habe ich diese herbstlichen Gestecke für den Tisch gefertigt. 


Dies erwartete dann meine Stammtischteilnehmerinnen.... Anfangs sieht es immer noch schön geordnet auf den Tischen aus - aber ich muss auch immer noch genug Platz lassen für alle Arbeitsmaterialien - und dann fangen wir an zu werkeln, zu stempeln und zu schnipseln und dann wir es einfach herrlich chaotisch auf den Tischen - kreatives Chaos überall... ihr kennt das sicher, wenn ihr ebenfalls kreativ seid.


Wobei.... wir sind ja gar nicht chaotisch... 

wir haben nur überall Ideen rumliegen!!!

 



Die neuen Herbst-/Winterkataloge liegen bereit zum Durchstöbern. Prall gefüllt mit vielen tollen neuen Stempelsets und passenden Papieren, Framelits und Zubehör. Meine Wunschliste ist diesmal lang.... sehr lang.... 


Jeder Gast hat seinen Platz und bekommt von mir ein kleines Goodie, ein Geschenk, das er sich nach dem Stammtisch mit nach Hause nehmen darf.  Ein kleines Dankeschön sozusagen fürs Kommen.



Dieses Goodie habe ich mit den Leckereientüten-Framelits gebastelt. Ich habe hierfür allerdings nur das schmale Teil verwendet und es doppelt ausgestanzt und dann zu einer kleinen Tüte zusammengefügt. In der Länge habe ich es noch ein wenig gekürzt.


Und auch diese Tüten sind mit den Leckereientüten-Framelits und einem kleinen Trick entstanden.  Zwischen die Stanzformen wurde noch ein Streifen Karton für den Boden und die Seitenteile hinzugefügt und so erhält die Leckereientüte richtig viel Füllraum.
Diese Tüte habe ich meinen Kunden zu ihrer Bestellung als kleines Dankeschön mit eingepackt.


 Wenn du nun Lust bekommen hast, ebenfalls mit uns zu basteln, dann besuch doch gerne einen meiner nächsten Stammtische oder Workshops. Oder buch eine Stempelparty bei dir zu Hause und lade ein paar Freundinnen dazu ein. 


Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl - Independent Stampin' Up! Demonstrator.

Kommentare