Handyhüllen mal edel mal poppig

Heute möchte ich euch eine Auswahl meiner Handyhüllen zeigen, die ich mit einer Stickdatei von Ginihouse3 gestickt und genäht habe. Es ist eine ITH-Datei (ITH = in-the-hoop), das bedeutet, das Projekt wird komplett im Rahmen gearbeitet, muss nur noch ausgeschnitten und gewendet werden.

Diese Handytaschen sind einfach genial, das Sticken geht recht schnell und die Nähte sehen immer akkurat aus.

eine poppig bunte Handyhülle für Dana

Hier sieht man, dass genau 3 Taschen in den großen Rahmen (36 x 20) reinpassen, wenn man sie quer anordnet. Aufpassen, dass sich die Nahtzugaben nicht überlappen.

So sieht die fertige Handytasche nach dem Zuschneiden und vor dem Wenden aus.
Der rot-karierte Stoff ist übrigens richtig schönes altes Bauern-Leinen.

gewendet und mit Druckknopf verziert, fertig...
Diese drei Handytaschen habe ich im großen Stickrahmen (36 x 20) gearbeitet, also alle drei hintereinander weg, das ging fix und ich hab Zeit und Vlies gespart.


Dieses edle Set habe ich für eine Scottie-Liebhaberin gestickt und genäht.

Auch diese Taschenform ist eine Stickdatei von Ginihouse3, prima für Schminkutensilien oder anderen Kleinkram in der Handtasche.

Das komplette Set.

Scotties haben viele Anhängerinnen :) Diese Taschen haben heute ein neues Zuhause gefunden.

Das hintere Fach dieser genialen Taschen kann die Kopfhörer aufnehmen, oder den Einkaufszettel oder Visitenkarten oder ...

Kommentare